Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.09.2016

18:03 Uhr

Vorsicht, Übernahme

Warum Mega-Fusionen so oft schiefgehen

VonBert Fröndhoff, Siegfried Hofmann, Ulf Sommer

PremiumMit der Übernahme von Monsanto wagt Bayer den größten Zukauf der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Doch solche Großfusionen scheitern oft – speziell zwischen deutschen und amerikanischen Firmen. Woran liegt das?

Was sich einfach anhört, geht häufig schief. Nikolas Janitzki

1 plus 1 macht 1

Was sich einfach anhört, geht häufig schief.

Düsseldorf, FrankfurtWenn Manager ihren Erfolg belegen wollen, präsentieren sie gerne Charts. Üblicherweise zeigen die Pfeile darin nach oben: Umsatz, Gewinn, Börsenwert – der stete Zuwachs soll Nachweis dafür sein, die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. Das ist bei Werner Baumann nicht anders. Der Vorstandschef der Bayer AG ist ein nüchterner Stratege. Einer, der blumige Sätze meidet und lieber Fakten und detailliert ausgearbeitete Analysen vorträgt.

Beschreibt Baumann den Erfolg von Bayer, hat er stets seine drei Lieblingskurven zur Hand. Allerdings tendieren sie nicht wie gewöhnlich nach oben, sondern nach unten. Hier wächst nichts, sondern es schrumpft etwas: In den...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×