Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.12.2015

15:41 Uhr

Wandel in Unternehmen

Die Krux mit der Kultur

VonTorsten Schumacher

PremiumDie gängigen Programme für einen Kulturwandel haben alle den gleichen Fehler: Sie zielen auf das Individuum ab. Doch wenn sich Firmen wirklich ändern wollen, brauchen sie einen neuen Rahmen für ihr Handeln. Eine Analyse.

Nicht nur beim Finanzinstitut werden millionenschwere Programme aufgelegt, um den unternehmenskulturellen Neuanfang zu starten. dpa

Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt

Nicht nur beim Finanzinstitut werden millionenschwere Programme aufgelegt, um den unternehmenskulturellen Neuanfang zu starten.

Ein Ort, an dem hochmotivierte Menschen sich um der Sache willen reiben, aber stets das Ganze im Blick haben, ein Ort, an dem sie konstruktiv zusammenarbeiten, ohne dass dies mit viel Brimborium formal beschlossen werden muss. Welcher Unternehmenslenker träumt nicht von einer Organisation, die vor Vitalität nur so strotzt.

Nur unterscheidet sich die Realität allzu deutlich von diesem Idealbild, in manchen Unternehmen scheint sie Lichtjahre hiervon entfernt: Absicherungsmentalität allerorten, von Grabenkriegen und Einzelinteressen geprägte Debatten und die Zementierung des Status quo statt kreativer Erneuerung prägen den betrieblichen Alltag.

Torsten Schumacher ist Berater und schreibt im Wechsel mit Markus Baumanns regelmäßig auf dieser Seite.

Torsten Schumacher ist Berater und schreibt im Wechsel mit Markus Baumanns regelmäßig auf dieser Seite.

Was also tun? Ein Kulturwandel muss her! Nicht nur in der Deutschen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×