Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2016

18:02 Uhr

Weise-Behörde will Personal leihen

Wirtschaftsprüfer sollen über Asylanträge entscheiden

VonBert Fröndhoff, Christoph Schlautmann, Frank Specht

PremiumDie große Menge an Asylanträgen stellt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge auf eine harte Probe. Bei der Bewältigung setzt Behördenchef Frank-Jürgen Weise nun auf die Hilfe der Wirtschaftsprüfer von KPMG und Co.

Der BAMF-Chef muss das Tempo in seiner Behörde erhöhen. AFP; Files; Francois Guillot

Frank-Jürgen Weise

Der BAMF-Chef muss das Tempo in seiner Behörde erhöhen.

Düsseldorf/BerlinDas Stellenangebot ist klar umrissen: Gesucht werden Akademiker mit rund einem Jahr Berufserfahrung in der Wirtschaftsprüfung. Nach einer Schulung winkt ein befristeter Arbeitsvertrag. Teilzeit ist möglich.

Per se ist das kein außergewöhnliches Jobangebot. Bemerkenswert aber sind Absender und Adressat. Denn mit dieser Offerte hat sich das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) an die vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gewandt, wie das Handelsblatt aus Branchenkreisen erfuhr. Die Behörde bestätigt die Anfrage. Sie bittet die Prüfer um Unterstützung bei der Bewältigung der großen Mengen an Asylanträgen.

Danach sollen PwC, KPMG, Deloitte und EY bei ihren Mitarbeitern für einen zeitweisen Wechsel an den...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×