Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2016

18:28 Uhr

Weltwirtschaft

Manager fordern Kampf gegen Protektionismus

PremiumDien deutschen Unternehmen blicken mit Sorgen ins Jahr 2017. Die Topmanager sehen den Einsatz für Freihandel, Offenheit und Klimaschutz ganz oben auf der Agenda der kommenden deutschen G20-Präsidentschaft.

Der Freihandel wird zum zentralen G20-Thema. dpa

Hamburger Hafen

Der Freihandel wird zum zentralen G20-Thema.

DüsseldorfDer 7. Juli 2017 wird für Hamburg ein besonderer Tag: In der Hansestadt startet dann eines der größten Gipfeltreffen, das Deutschland je erlebt hat. Die Staats- und Regierungschefs der „Gruppe der 20“ reisen an die Elbe. Donald Trump wird ebenso dabei sein wie Wladimir Putin. Es wird der Höhepunkt der deutschen G20-Präsidentschaft, die an diesem Donnerstag begonnen hat. Ein Jahr lang führt Bundeskanzlerin Angela Merkel die Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer an.

Es wird ein Jahr, auf das auch die deutschen Unternehmen mit Spannung und Sorge blicken. Die konjunkturellen Aussichten sind gemischt, die Rufe nach Protektionismus werden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×