Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.10.2015

16:16 Uhr

Wirtschaftsberatung Red Associates

Die roten Exoten

VonThomas Jahn

PremiumDie Beratungsfirma Red Associates arbeitet nur mit Philosophen oder Ethnologen zusammen, statt mit Heerscharen von Betriebswirten neue Geschäftsmodelle zu formen. Mit dem ungewöhnlichen Ansatz trifft Red einen Nerv.

Mikkel B. Rasmussen, a specialist in innovation strategy, is the Director of ReD’s European Division, Red Associates

Mikkel Rasmussen, Chef von Red Associate

„Noch vor wenigen Jahren galten wir als Hippies.“

Quelle: Red Associates

New YorkEin abgelaufener Turnschuh brachte den Durchbruch. Wochenlang hatten die Unternehmensberater von Red Associates in Kinderzimmern, auf Spielplätzen oder in Schulen verbracht. Sie waren im Auftrag von Lego einer wichtige Frage auf der Spur: Was wollen Kinder spielen?

Die Antwort auf die Frage bedeutete vor einigen Jahren viel für Lego. Der dänische Spielzeugproduzent hatte Probleme. Die Kinder saßen lieber vor der Playstation als den kleinen Bauklötzchen. In ihrer Not heuerten sie eine Beratung aus Kopenhagen an, die einen unüblichen Weg geht: Statt mit Heerscharen von Betriebswirten neue Geschäftsmodelle zu formen, vertraut sie auf den Blick von Ethnologen, Soziologen, Historikern...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×