Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.04.2015

13:20 Uhr

Zukunft des Recruiting

Datenrausch für die Karriere

VonStefani Hergert, Grischa Brower-Rabinowitsch

PremiumComputer statt Persönlichkeitstest: Algorithmen können heute berechnen, wer morgen Top-Verkäufer, Vorstand oder Burn-Out-Kandidat ist. Das bedeutet: Nie mehr im falschen Job landen. Oder aber: Nie mehr einen Job finden.

Fahndung per Computer ist schon lange keine Zukunftsmusik mehr. dpa

Die Prophezeiung der Datenpioniere

Fahndung per Computer ist schon lange keine Zukunftsmusik mehr.

Da sitzt sie, seine vermeintliche Zukunft, und lächelt. Einen Kopf kleiner und weniger graue Haare als der deutsche Journalist. Und ursprünglich aus Indien: Raju Narisetti ist rein beruflich gesehen der Mensch, der er in ein paar Jahren sein könnte. Sie suchen nach Worten und Gemeinsamkeiten. Dieses Treffen in einem New Yorker Café hat etwas Skurriles. Da ist eine Verbindung zwischen ihm, dem 45-jährigen heutigen Journalisten, und diesem 48-jährigen ehemaligen Journalisten. Und das, obwohl sie sich heute zum ersten Mal sehen. Woher diese Verbindung kommt? Weil ein Algorithmus zum Ergebnis gekommen ist, sie seien in gewisser Weise gleich.

Narisetti ist das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×