Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2001

14:14 Uhr

vwd STOCKHOLM. Der schwedische Telefonausrüster Telefon AB LM Ericsson, Srockholm, wird Details zum Absatz ihrer Mobilfunktelefone erst zusammen mit dem Geschäftsbericht 2000 am 26. Januar veröffentlichen. Das erklärte das Unternehmen am Dienstag. Zuvor hatte der Konkurrent Nokia Oy, Helsinki, überraschend Einzelheiten zu seinem Telefonabsatz 2000 bekanntgegeben und erklärt, 2000 mehr als 128 Mill. Telefone verkauft zu haben, was unter den Erwartungen der Analysten lag. Ericsson werde trotzdem bei den ursprünglichen Planungen bleiben, erklärte ein Sprecher dazu.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×