Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2001

12:49 Uhr

Reuters TOKIO/MOSKAU. Russische Bomber haben nach japanischen Angaben am Mittwoch den japanischen Luftraum verletzt. Ein Sprecher der japanischen Armee sagte, insgesamt 6 russische Kampfflugzeuge seien in zwei getrennten Vorfällen in japanisches Hoheitsgebiet nördlich der Hauptinsel Hokkaido eingedrungen. Die Vorfälle hätten jeweils etwa drei Minuten gedauert. Ein Sprecher der russischen Luftwaffe sagte dagegen, russische Flugzeuge seien als Teil eines Manövers entlang der Grenze, nicht aber in den japanischen Luftraum geflogen. Der Nachrichtenagentur Interfax zufolge sagte Russlands Verteidigungsminister Igor Sergejew, eine Überprüfung der Flugdaten habe keinen Verstoß gezeigt.

Während des Kalten Krieges habe es eine Vielzahl solcher Verstöße gegeben, sagte der japanische Armeesprecher. Zuletzt seien russische Kampfflugzeuge im März 1995 in den japanischen Luftraum eingedrungen. Die neuen Vorfälle hätten sich gegen 11.59 Uhr (03.59 Uhr MEZ) und 14.36 Uhr (06.36 Uhr MEZ) nahe der Insel Rebun bei Hokkaido ereignet. Japanische Kampfflugzeuge seien aufgestiegen, um den Russen entgegen zu fliegen. Ein Vertreter der russischen Botschaft sei zu einem formellen Protest einbestellt worden. Der russische Sprecher sagte, während der Manöver werde alles genau beobachtet. Deswegen könne so schnell und entschieden gesagt werden, dass es keine Verletzung des Luftraums gegeben habe.

Russland und Japan befinden sich formell noch im Kriegszustand

Russland und Japan befinden sich seit dem Zweiten Weltkrieg formell noch im Kriegszustand. Streitpunkt sind vier Inseln der Kurilen-Gruppe nördlich von Japan, die die Sowjetunion in den letzten Tagen des Krieges besetzt hatte und die Japan beansprucht. Am Dienstag hatten sich Russlands Präsident Wladimir Putin und Japans Ministerpräsident Yoshiro Mori auf ein Treffen am 25. März in Irkutsk geeinigt, um weiter über die Zukunft der Inseln und einen Friedensvertrag zu verhandeln.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×