Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2001

19:19 Uhr

rtr NEW YORK. Die Bank of America Corp sieht nach eigenen Angaben keine bedeutenden Verluste in Derivaten- und anderen Handelsgeschäften. Die US-Großbank teilte am Freitag in New York weiter mit, sie sei über die Aussicht der Qualität ihrer ausstehenden Kredite im laufenden Jahr nach wie vor nicht besorgt. Zuvor hatte es an der Börse Spekulationen gegeben, dass die Bank von den Finanzproblemen der größten kalifornischen Versorgungsunternehmen betroffen sei und außerdem im Handel mit Derivaten hohe Verluste erlitten habe. Der Kurs der Bank of America-Aktie fiel um mehr als 6 %.

Es habe eine Reihe von Gerüchten gegeben, sagte ein Analyst. "Eines der Gerüchte war, dass die Bank hohe Außenstände bei den kalifornischen Versorgungsunternehmen hat", fügte er hinzu. Ein weiteres Gerücht stehe mit Krediten in Europa im Derivaten-Handel zusammen.

Die Anleger seien dabei vor allem über die Kredite der Banken an zwei kalifornischen Versorgungsunternehmen - Pacific Gas and Electric und Southern California Edison - besorgt, sagten die Analysten. Beide Unternehmen befänden sich in einer Finanzkrise, da sie wahrscheinlich nicht über die Gelder verfügten, die zur Weiterführung der Geschäfte notwendig wären.

In Kalifornien sind die Strompreise nach einem Gesetz von 1996 eingefroren, während die Kosten der Versorgungsunternehmen seitdem rapide gestiegen sind. Die Aufsichtsbehörde genehmigte zwar vor kurzem eine Erhöhung der Strompreise um 10 %. Die Versorgungsunternehmen halten aber diese Strompreiserhöhung für nicht ausreichend, um einen Zusammenbruch zu vermeiden.

Die Aktie der Bank of America lag um 18.50 Uhr MEZ mit 47-13/16 $ um 7,16 % im Minus. Die Spekulationen, dass die finanziell angeschlagenen kalifornischen Versorgungsunternehmen ihre Kreditlinien bei der Bank of America in Anspruch genommen hätten, hätten an der Wall Street den gesamten Markt belastet, sagten Analysten. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte notierte um rund 1,7 % tiefer auf 10 727 Punkten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×