Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2001

13:55 Uhr

adx FRANKFURT/MAIN. Die Analysten von ABN Amro haben die Aktie des Softwareanbieters Intershop von "Kaufen" auf "Reduzieren" züruckgestuft. Grund sei die Umsatz- und Ergebniswarnung für das vierte Quartal, teilten die Analysten am Dienstag in Frankfurt am Main mit. ABN Amro will die Prognosen für das vierte Quartal und für 2001 deutlich zurücknehmen. Die Umsatzprognose für das vierte Quartal soll um 30 % gesenkt werden, für 2001 sei von einer Minderung um mindestens den gleichen Prozentsatz auszugehen.

Beim Ergebnis sei mit einer prozentual noch stärkeren Rücknahme der Prognosen zu rechnen. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass das Intershop-Ziel erreicht werde, 2001 die Gewinnschwelle zu überschreiten, stellen die Analysten fest.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×