Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2001

17:44 Uhr

Nach langem Anstieg fehlt Drang nach oben

Euro schwächelt nach starkem Anstieg

Die europäische Gemeinschaftswährung verlor im Tagesverlauf rund eineinhalb US-Cent. Um 16.30 Uhr hatte sich die Devise jedoch leicht erholt und notierte bei 0,9418 $.

dpa FRANKKFURT. Der Kurs des Euro zeigte am Freitag leichte Schwäche. Die europäische Gemeinschaftswährung verlor im Tagesverlauf rund eineinhalb US-Cent. Um 16.30 Uhr hatte sich die Devise jedoch leicht erholt und notierte bei 0,9418 $. Marktbeobachter begründeten das Minus unter anderem damit, dass der Euro nach den starken Gewinnen zu Jahresbeginn auf Konsolidierungskurs sei. Die Europäische Zentralbank (EZB) legte den Referenzkurs auf 0,9400 (0,9404) $ fest. Der Dollar kostete damit 2,0807 (2,0798) DM.

Sarah Lütgert von der Düsseldorfer Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt meinte, die Konjunkturdaten des Tages dürften die europäische Gemeinschaftswährung kaum beeinflusst haben. Zwar war der am Freitag veröffentlichte Konsumentenvertrauens-Index der US-Universität Michigan eingebrochen. Doch handele es sich dabei um einen Indikator, den der Markt nicht so stark beachte. Am Vortag hatte der deutlich zurückgegangene Konjunktur-Index der Regional-Notenbank Philadelphia Federal Reserve den Euro beflügelt.

"Man merkt, dass dem Euro der Drang nach oben nach dem langen Anstieg fehlt", sagte Richard Zellmann von Helaba Trust Investment Research. Bis Ende Januar dürften sich Devisen-Anleger zudem abwartend verhalten, meinte der Experte. Dann entscheidet der Offenmarktausschuss der US-Notenbank über mögliche geldpolitische Schritte nach der Zinssenkung Anfang Januar.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6380 (0,6385) britische Pfund, 110,66 (111,28) japanische Yen und 1,5268 (1,5283) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold kostete am Nachmittag in London 264,90 (264,90) $.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×