Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2001

13:41 Uhr

Nach zwei Ertragsarnungen verloren Sema-Aktien ein Viertel ihres Wertes

Schlumberger baut Bereiche Technologie und Computing aus

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

NEW YORK. : Das weltweit zweitgrößte Öl-Service Unternehmen Schlumberger baut die Bereiche Technologie und Computing aus. Für umgerechnet 5,3 Mrd.$ wird die englische Sema Gruppe übernommen. Das IT-Unternehmen ist auf die Integrierung von Computersystemen spezialisiert und hatte vergangenes Jahr die deutsche LHS gekauft. Schlumberger will durch den Zukauf stärker wachsende Bereiche, wie die Herstellung von "Smart Cards", weiter ausbauen.

"Sema verfügt über immense Beratungs- und Integrationserfahrungen", so der Schlumberger Finanzvorstand Euan Baird. Der Zeitpunkt der Übernahme scheint ideal. Nach zwei Ertragswarnungen verloren die Aktien von Sema rund ein Viertel ihres Marktwertes.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×