Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2002

18:07 Uhr

Nachfolger steht laut Pressebericht bereits fest

BASF-Finanzchef Kley geht früher

Nach einem Pressebericht scheidet der 61-Jährige im Herbst aus. Sein Nachfolger stehe bereits fest. Das Unternehmen lehnte einen Kommentar dazu ab.

dpa LUDWIGSHAFEN. BASF-Finanzvorstand Dietrich Kley soll seinen Posten nach einem Bericht des "Manager Magazins" früher als geplant bereits im Herbst dieses Jahres verlassen. Das Unternehmen lehnte am Mittwoch einen Kommentar zu dem Bericht ab. Bislang war vorgesehen, dass Kley (61) den Vorstand zusammen mit BASF-Chef Jürgen Strube auf der Hauptversammlung im Mai 2003 verlassen wird.

Als Nachfolger stehe bereits Eckhard Müller (50) fest, ein ranghoher Manager des Finanzressorts, schrieb das Magazin weiter. Zur Begründung für einen vorgezogenen Abschied von Kley hieß es, der gemeinsame Weggang des Finanzchefs und des Vorstandsvorsitzenden habe vor allem bei angelsächsischen Analysten und Investoren zu Irritationen geführt. Dies könnte den Aktienkurs belasten. BASF - Sprecher Christian Schubert sagte zu dem Bericht: "Wir können es nicht kommentieren."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×