Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2000

16:05 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien des Sportartikel-Herstellers Adidas haben den gesamten Donnerstag über deutlich fester notiert. Der Markt habe mit einer Entscheidung für Deutschland gerechnet, erklärte ein Händler. Als um 14.00 Uhr die Entscheidung für Deutschland bekannt gegeben wurde, zogen Adidas noch weiter an. Der Titel notierte bis 14.30 Uhr bei einem Plus von 0,58 % auf 58,65 Euro. Gleichzeitig bröckelte der Dax um 0,4 % auf 6 934,44 Punkte ab.

"Sportliche Mega-Events wie Fußballweltmeisterschaften und Olympische Spiele tragen dazu bei, dass der Bekanntheitsgrad von Adidas steigt", sagte Michael Otto, Analyst bei der Helaba Investment Trust. Adidas falle das Marketing in Deutschland wesentlich leichter als in einem weit entfernten Staat wie Südafrika. "Wir haben bei der Europameisterschaft in Belgien und Holland gesehen, wieviel Aufwand das Marketing erfordert." Außerdem werde Adidas viel stärker mit einer WM identifiziert, die in Deutschland stattfinde. Nach der Entscheidung für die deutsche Bewerbung "sei Adidas mehr Wert als vorher". Otto empfiehlt, Adidas überzugewichten.

Für ein "Strohfeuer" hält ein weiterer Analyst die Kursreaktion der Adidas-Aktie. "Ich glaube nicht, dass sich der Kurs nachhaltig verändert", sagte dieser Finanzmarkt-Experte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×