Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2001

17:44 Uhr

Nasdaq sehr fest

Wall Street tendiert im Verlauf uneinheitlich

Bei der US-Technologiebörse Nasdaq zeichnet sich Händlern zufolge eine Bodenbildung ab. Der Dow Jones-Index notiert leicht im Minus.

vwd NEW YORK. Uneinheitlich tendieren die Aktienkurse am Donnerstag im Verlauf in New York. Gegen 17.08 Uhr verliert der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) 0,1 Prozent oder 14,74 Punkte auf 10 589,53. Der S&P-500-Index klettert um 0,5 Prozent oder 6,3 Zähler auf 1 319,57. Der Nasdaq-Index steigt um 1,6 Prozent bzw 39,50 Punkte auf 2 563,68 Stellen. Technologiewerte entwickelten sich überraschend gut angesichts unbefriedigender Gewinnzahlen und Herabstufungen, die den Markt in der Vergangenheit deutlich stärker belastet hätten, kommentieren Beobachter.

So legen Motorola 0,63 US-$ auf 21,89 US-$ zu, obwohl das Unternehmen rückläufige Umsätze angekündigt hatte. Einige Titel bleiben aber nicht unberührt von den schlechten Nachrichten: Yahoo ermäßigen sich um 4,88 auf 25,63 US-$. Das Unternehmen hatte mitgeteilt, dass die Ergebnisse im Jahr 2001 hinter den Erwartungen zurückbleiben würden. Herabstufungen werden dagegen für die Verluste bei Cisco Systems, Intel und Analog Devices verantwortlich gemacht, die 1,06 auf 35,13 US-$ bzw 0,25 auf 32,75 US-$ und 1,00 auf 48,19 US-$ verlieren.

"Die Entwicklung am Markt ist sehr ermutigend, wenn man all die schlechten Nachrichten des heutigen Vormittags berücksichtigt", sagt Peter Cardillo von Westfalia Investments. "Dies beweist, dass wir den Boden erreicht haben, und schon nach der nächsten Zinssenkung wird die Nasdaq den Markt wieder anführen", fügt er hinzu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×