Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

22:36 Uhr

Nasdaq unverändert

Wall Street schließt fester

Die New Yorker Aktienmärkte haben am Dienstag freundlich geschlossen. Händlern zufolge verlief das Geschäft zögerlich, was auf den noch offenen Ausgang der Sitzung des zinsfestlegenden Offenmarktausschusses der US-Notenbank zurückzuführen sei.

rtr NEW YORK. Eine Entscheidung wird für Mittwochabend (MEZ) erwartet. Der Dow-Jones-Index schloss 1,67 % höher auf 10 881,20 Punkten. Der technologielastige Nasdaq beendete den Handel unverändert zum Vortag bei 2838,35 Zählern. Der breiter gefasste S&P 500 schloss um 0,70 % fester bei 1373,72 Punkten.

Der Handel verlief nach Aussagen der Händler bei niedrigen Umsätzen sehr ruhig. "Es macht keinen Sinn, vor dem Fed-Entscheid aggressiv vorzugehen", sagte Charles Payne, Analyst bei Wall Street Strategies. Der Rückgang des US-Verbrauchervertrauensindexes für Januar auf den niedrigsten Wert seit vier Jahren habe die Zuversicht der Marktteilnehmer gestärkt, dass die Notenbank einen aggressiven Zinsschritt unternehmen werde. Der Indikator des Verbrauchervertrauens war im Januar auf 114,4 Punkte zurückgegangen, was den tiefsten Stand seit Dezember 1996 bedeutet und lag damit deutlich unter der Prognose der Experten von 124,2 Punkten.

Umsatzspitzenreiter an der New York Stock Exchange (NYSE) waren die US-Titel des finnischen Handy-Konzerns Nokia . Die Aktie gab nach schwachen Ergebnisprognosen 4,62 % auf 35,28 Dollar nach. Entgegen vorbörslichen Prognosen übten die Verluste jedoch kaum Druck auf die übrigen Technologietitel aus. An der Nasdaq wurden Cisco stark gehandelt. Der Netzwerk-Hersteller, der am Montag angesichts schwacher Ergebnisaussichten knapp drei Prozent verloren hatte, legte 2,01 % auf 38 Dollar zu.

Bei den Standardwerten legten Procter & Gamble und Pepsi Bottling Group, die Vertriebstochter von PepsiCo, nach der Veröffentlichung von Quartalsergebnissen um 4,05 % auf 38,50 Dollar beziehungsweise um 1,99 % auf 44,52 Dollar zu. Aetna rutschten nach der Bekanntgabe eines Quartalsverlustes um 2,63 % auf 38,95 Dollar ab.

Bei Umsätzen von 1,11 Mrd. Aktien schlossen an der Wall Street 1840 Titel mit Gewinn und 1269 mit Verlust. Der Umsatz an der Nasdaq betrug rund 2,06 Milliarde Papiere. 2162 Titel im Plus überwogen dabei 1642 im Minus. Die 30-jährigen Bonds am US-Anleihemarkt notierten zuletzt um 1-17/32 höher und erbrachten damit eine Rendite von 5,5906 %.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×