Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2004

07:06 Uhr

Navigator

Bertelsmann auf Starsuche

VonHans-Peter Siebenhaar

"Ich fühle mich bei Bertelsmann sehr wohl", hatte Finanzvorstand und Konzernvize Siegfried Luther kürzlich zu den Spekulationen über sein angeblich angespanntes Verhältnis zum Bertelsmann-Vorstandschef Gunter Thielen gesagt.

Nun trennen sich aber doch die Wege des Führungstandems in Europas größtem Medienkonzern. Der 59-jährige Luther, ehemals Intimus des Firmenpatriarchen Reinhard Mohn ernannt, verlässt Ende nächsten Jahres nach drei Jahrzehnten die Gütersloher Konzernzentrale.

Die Suche nach einem neuen Finanz-Superstar läuft bereits auf Hochtouren. Welche Qualitäten der Luther- Nachfolger mitbringen soll, ist klar. Thielen sagte kurz vor Weihnachten: "In der Aufgabenbeschreibung des Chief Financial Officers steht drin, er muss so stark sein, dass er dem Vorstandschef widerstehen kann. Die CEOs stürmen nach vorne und der Finanzvorstand muss auf die Finanzierung achten."

Erste Gespräche mit internen Bewerbern sind bereits geführt worden. Eine Hand voll Interessenten stehen zur Verfügung. Firmenmatriarchin Liz Mohn kümmert sich höchstpersönlich in Absprache mit Thielen um die Kandidatenauswahl. Doch noch ist offen, ob es ein Finanzmanager einer ausländischen Tochter oder eine Bewerberin in der Gütersloher Zentrale werden soll. Erst im Sommer des nächsten Jahres wird die Entscheidung offiziell mitgeteilt. Ob der Nachfolger allerdings jemals die Machtfülle Luthers erhalten wird, gilt als unwahrscheinlich. Denn in Gütersloh wird nur ein Finanzvorstand, aber kein stellvertretender Vorstandsvorsitzender mehr gesucht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×