Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2001

09:17 Uhr

Nemax 50 knüpft an Freitagsgewinne an

Dax zum Wochenstart fester

Mit einem Plus von 3,42 % führte die Aktie von BMW die Liste der Dax-Gewinner an. Am deutlichsten nach unten ging es dagegen für SAP.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die deutschen Standardwerte im Dax sind fest in die neue Woche gestartet. Am Montagmorgen stand der Dax nach wenigen Handelsminuten bei 6 513 Zählern - ein Plus von 0,35 %. Auch der Neue Markt präsentierte sich freundlich und knüpfte an seine Kursgewinne vom Freitag an. Der Nemax 50 gewann 0,82 % auf 2 549 Zähler. Einen guten Start hatte auch der MDax für die 70 mittelgroßen Werte. Der Index stieg um 0,54 % auf 4 585 Punkte.

Mit einem Plus von 3,42 % auf 35,99 Euro führte die Aktie von BMW die Liste der Dax-Gewinner an. Am deutlichsten nach unten ging es dagegen für SAP mit einem Abschlag von 0,91 % auf 174,50 Euro.

Der Handel ist "müde"

"Es fehlt an Nachrichten, die die Kurse überhaupt in die eine oder andere Richtung bewegen", sagte Aktienhändler Rolf Stegemann von der BHF-Bank. "Die Umsätze seien "äußerst dünn" und der Handel "müde". Man müsse erst einmal abwarten, was der Tag bringt. Deshalb seien die Kurse noch wenig aussagekräftig.

Stärkster Wert war die Aktie von BMW . Mit einem Plus von 1,87 % auf 35,45 Euro. BMW sei in den vergangenen Tagen "sehr stark" gebeutelt worden. Die derzeitigen Kursgewinne seien eine kleine Gegenreaktion, die in diesem lustlosen Handel allerdings "nicht aussagekräftig" sei, so Stegemann.

Abwärts ging es dagegen für die Anteilsscheine von RWE . Mit einem Abschlag von 1,65 % kosteten die Papiere nur noch 44,06 Euro. RWE war damit unter allen Dax-Werten der schwächste Titel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×