Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2001

11:49 Uhr

Nemax 50 mit moderaten Abschlägen

Dax befreit sich aus Verlustzone

Der Dax gewann 0,14 % auf 6 716 Punkte. Der Nemax 50 machte seine Verluste zum Großteil wett und verbuchte nur noch einen Abschlag von 0,37 % auf 2 910 Punkte.

dpa FRANKFURT/MAIN. Nach einer leichten Eröffnung haben sich die deutschen Standardwerte am Donnerstagmittag aus der Verlustzone befreit. Der Dax gewann 0,14 % auf 6 716 Punkte. Der Nemax 50 machte seine Verluste zum Großteil wett und verbuchte nur noch einen Abschlag von 0,37 % auf 2 910 Punkte. Die 70 Nebenwerte präsentierten sich von Handelsbeginn an unentschlossen. Der MDax gewann minimale 0,06 % auf 4 700 Zähler. Die Umsätze seien allerdings moderat. Alle warten auf die Rede des US-Notenbank-Chefs Alan Greenspan im US-Kongress, sagte eine Wertpapierhändlerin.

An der Spitze der Dax-Gewinner etablierte sich die Aktie von Fresenius Medical Care mit einem Aufschlag von 3,34 % auf 86,75 Euro. Am wenigsten waren die Anteilsscheine des Halbleiter- Herstellers Infineon gefragt. Sie gaben 3,38 % nach und kosteten 45,80 Euro. Händlern zufolge litten sie unter dem Umsatzrückgang, den der französische Halbleiterproduzent STMicroelectronics für das laufende Jahr angekündigt hatte.

Am Rentenmarkt gab es kaum Bewegung. Der Richtung weisende Bund- Future stand nahezu unverändert bei 108,25 Punkten. Auch der Rentenindex Rex zeigte kaum Ausschläge bei 112,32 Punkten.

Der Euro fällt weiter. Die europäische Währung kostete 0,9183 US- $. Der $ wechselte für 2,1300 DM den Besitzer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×