Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2001

19:32 Uhr

Nemax-50 verlässt die Verlustzone

Dax dreht nach US-Zinssenkung ins Plus

Nach der überraschenden Leitzinssenkung der US-Notenbank hat sich der deutsche Aktienmarkt stark erholt. Der Dax stand zuletzt bei 6.458,74 Punkten und damit um 2,69 % höher.

dpa-afx/Reuters FRANKFURT. Der Nemax-50-Index der größten Werte am Neuen Markt ist am Mittwoch nach der Zinssenkung durch die US-Notenbank Fed ins Plus gedreht. Der Index verließ rund eine Viertelstunde nach der Bekanntgabe des Fed-Zinsschritts die Verlustzone und notierte gegen 19.45 Uhr (MEZ) 4,9 % über Vortagesschluss bei rund 2639 Punkten. Im Tagesverlauf hatte der Index zwischenzeitlich über 13 % auf 2176 Punkte abgegeben.

Auch die US-Börsen reagierten mit starken Aufschlägen auf den Zinsentscheid. Nachdem die maßgeblichen Indizes im frühen Geschäft moderat im Plus gelegen hatten, zog der Nasdaq-Index der US-Wachstumsbörse bis gegen 19.45 Uhr (MEZ) um 11,5 % auf 2555 Punkte an, der Dow-Jones-Index der 30 US-Standardwerte lag 2,8 % im Plus bei 10 945 Punkten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×