Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2001

11:15 Uhr

Handelsblatt

Nestle will Ralston Purina für zehn Mrd. Dollar übernehmen

Der schweizerische Nahrungsmittelhersteller Nestle SA, Vevey, will sein Geschäft mit Tierfutter ausbauen und zu diesem Zweck offenbar Ralston Purina Co übernehmen.

vwd NEW YORK. Die Verhandlungen sollen weit fortgeschritten sein, und die Transaktion könnte bei einer Einigung der beiden Unternehmen bereits in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden, schreibt das Wall Street Journal in seiner Montagsausgabe.

Details einer Vereinbarungen seien bislang noch nicht bekannt, heißt es in dem Bericht, doch es werde angenommen, dass Nestle knapp 33 $ für jede Ralston-Aktie zu zahlen bereit ist. Dies würde einen Aufschlag von 34 Prozent auf den Schlusskurs des Ralston-Papieres bedeuten, das den Handel am Freitag an der US-Börse "New York Stock Exchange" (NYSE) bei 24,63 $ beendet hatte. Sprecher beider Unternehmen wollten dies nicht kommentieren, schreibt das "WSJ" weiter. Sollte es zu einer Transaktion kommen, würden einige der bekanntesten Marken im Tierfuttergeschäft zusammengeführt. Auf Grund möglicher wettbewerbsrechtlicher Bedenken sei es bei einem Übereinkommen möglich, dass die Gesellschaften einige Marken abstoßen müssten, heißt es in dem Bericht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×