Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2001

17:15 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Der Philipp Holzmann Konzern hat das zur österreichischen Ast-Holzmann Gruppe gehörende Straßenbau-Unternehmen Held & Francke verkauft. Wie Holzmann am Mittwoch in Frankfurt mitteilte, ist die österreichische Habau Hoch- und Tiefbaugesellschaft der Käufer. Zur Höhe des Kaufpreises wurde nichts bekannt.

Grund des Verkaufes sei die Neuausrichtung des Holzmann Konzerns auf die vier Kerngeschäftsfelder allgemeiner Bau, Infrastrukturbau, Industrieanlagenbau und Dienstleistungen rund um den Bau. Straßenbau gehöre nicht zum Kerngeschäft. Daher verkaufe Holzmann in diesem Bereich tätige Beteiligungsgesellschaften. Held und Francke gehörte seit 1990 zum Philipp Holzmann Konzern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×