Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2001

11:30 Uhr

vwd STOCKHOLM. Die schwedische Telekommunikationsgruppe Telefon AB LM Ericsson, Stockholm, und die schwedische Versicherungsgesellschaft Skandia AB werden ein Gemeinschaftsunternehmen gründen, das in den Bereichen Sicherheit und Gesundheit tätig sein soll. Wie die beiden Unternehmen am Montag mitteilten, werden Ericsson und Skandia zu gleichen Teilen an der neuen Gesellschaft namens Alleato AB beteiligt sein. Das schwedische Huddinge University Hospital werde zudem eine Minderheitsbeteiligung an Alleato halten. Der Mitteilung zufolge wird Ericsson als Systemausrüster und Systemintegrator der neuen Gesellschaft tätig sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×