Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2000

10:30 Uhr

adx FRANKFURT. Die DG-Bank hat die Aktie der ProSieben Media AG von "Akkumulieren" auf "Kaufen" hochgestuft und sieht eine faire Bewertung des Papiers bei 140 Euro. "Den Zusammenschluss von ProSieben mit SAT.1 sehen wir sehr positiv", sagte Analystin Isabel Geigenberger. Die Pläne seien bereits länger bekannt gewesen und der Markt habe sehr erleichtert auf die Neuigkeiten reagiert. In der neuen Senderfamilie könnten vielfältige Synergieeffekte genutzt werden.

Zu diesen zählten die Nutzung der Nachrichtenredaktion des Nachrichtensenders N24 für SAT.1 oder aber auch die Abstimmung der Programminhalte auf einander. Zudem habe der Konzern eine gute Position bei der Vermarktung von Werbung, da die Sender SAT.1, ProSieben, Kabel1 und N24 in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen einen Marktanteil von über 30 % erzielten. Die Schätzungen des Gewinns je Aktie für das laufende Geschäftsjahr liegen für ProSieben ohne Berücksichtigung der Effekte aus der Fusion bei 2,74 Euro und für 2001 bei 2,95 Euro pro Aktie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×