Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2001

11:41 Uhr

Neun Kleinmotoren werden in Augenschein genommen

Gemeinsame Motoren von Hyundai, Daimler und Mitsubishi

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai verhandelt einem Pressebericht zufolge mit Daimler-Chrysler und dem japanischen Konkurrenten Mitsubishi über die gemeinsame Nutzung von Standardmotoren für Pkw.

Reuters SEOUL/FRANKFURT. Der südkoreanische Autohersteller Hyundai verhandelt einem Pressebericht zufolge mit Daimler-Chrysler und dem japanischen Konkurrenten Mitsubishi über die gemeinsame Nutzung von Standardmotoren für Pkw. Ein Daimler-Chrysler-Sprecher in Stuttgart sagte dazu am Donnerstag auf Anfrage lediglich: "Wir prüfen die Zusammenarbeit." Die südkoreanische Zeitung "Naeway Economic Daily" berichtete in ihrer Donnerstagausgabe unter Berufung auf einen nicht genannten Hyundai-Vertreter, die drei Unternehmen hätten sich grundsätzlich darauf geeinigt, bis Ende des Jahres gemeinsame Motorenmodelle für Pkw auszusuchen. Ein Hyundai-Sprecher lehnte einen Kommentar ab.

Die Zeitung berichtete weiter, Techniker der drei Unternehmen seien in Tokio, um neun Motoren für Klein- und Mittelklassefahrzeuge zu untersuchen, die als sehr wettbewerbsfähig gelten. Nach einer Machbarkeitsstudie sei eine Entscheidung über einen Standardmotor noch bis Ende des Jahres möglich, zitierte das Wirtschaftsblatt den Hyundai-Vertreter weiter.

Die Daimler-Chrysler AG ist mit zehn Prozent an Hyundai und seit Juli 2000 mit 34 % an Mitsubishi beteiligt. Einzelheiten zu einer engeren Zusammenarbeit mit dem japanischen Unternehmen hat Daimler-Chrysler für die Bilanzpressekonferenz am 26. Februar angekündigt. Der Stuttgarter Konzern verhandelt nach eigenen Angaben derzeit mit Hyundai über ein Gemeinschaftsunternehmen, bei dem es um Fahrzeuge in der Klasse über fünf bis sechs Tonnen gehe. Die Gespräche sollten bis Ende des ersten Quartals 2001 abgeschlossen werden, hatte Nutzfahrzeug-Vorstand Eckhard Cordes im vergangenen Monat gesagt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×