Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2003

17:49 Uhr

Niedersachsenwahl

Gabriel kandidiert bei Niederlage nicht als Parteivize

Sollte er unterliegen, wird der niedersächsische SPD-Spitzenkandidat nicht mehr für den Posten als Parteivize kandidieren.

dpa HANNOVER. Der niedersächsische Ministerpräsident Sigmar Gabriel (SPD) will im Fall einer Niederlage bei der Landtagswahl auf die angekündigte Kandidatur als SPD-Vize-Parteichef verzichten. Entsprechend äußerte sich Gabriel in der "Frankfurter Rundschau".

Gabriels SPD liegt nach jüngsten Umfragen deutlich hinter der CDU seines Herausforderers Christian Wulff. Danach votierten 48 % der Befragten für die niedersächsische CDU und 36 % für die SPD.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×