Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2001

15:21 Uhr

dpa/afx MÜNCHEN. Der Finanzinformationsdienst Performaxx stuft die Aktien des E-Commerce-Anbieters Commerce One Inc. weiter mit "Kaufen" ein. In einer am Dienstag veröffentlichten Studie begründeten die Münchener Analysten ihre Einschätzung mit dem niedrigen aktuellen Kursniveau, den bisher immer überzeugenden Quartalszahlen und der führenden Stellung des Unternehmens im so genannten B2B (Business-to-Business)-Sektor. Dank dieser Faktoren sehen die Aktienexperten der zukünftigen Entwicklung des Aktienkurses von Commerce One trotz einiger Probleme in der jüngsten Vergangenheit optimistisch entgegen.

Die Anteile am US-Unternehmen sind im Dezember nach dem Verlust eines bedeutenden Kunden, Converge, auf ein 52-Wochen-Tief von 22,80 USD gefallen. Noch im Oktober notierten die Aktien von Commerce One nahe bei der 90-USD-Marke. Nach Einschätzung der Aktienexperten stelle der nicht erfolgte Vertragsabschluss mit Converge, die Technologiebörse der Computerindustrie, keine ernsthafte Gefahr für den Business-Plan von Commerce One dar, habe aber das Vertrauen der Investoren und Analysten stark erschüttert. Dieses müsse Commerce One wieder zurückgewinnen, damit der Kurs der Aktie wieder steige, heißt es in der Studie von Performaxx.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×