Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2003

13:44 Uhr

Noch am heutigen Donnerstag

Trainer Stange verlässt wegen Kriegsgefahr Irak

Der irakische Fußball-Nationaltrainer Bernd Stange verlässt auf Anraten der deutschen Botschaft in Bagdad wegen der drohenden Kriegsgefahr das Land.

HB/dpa BERLIN/BAGDAD. Das berichtet die Berliner "tageszeitung" (Freitag-Ausgabe). Danach wollte Stange noch am Donnerstag aus dem Irak ausreisen.

Stange sagte, es sei deprimierend, all die gute Arbeit einfach hinter sich lassen zu müssen. Er wolle jedoch in den Irak zurückkehren. Der ehemalige Coach der DDR-Auswahl besitzt einen Vertrag, der es ihm erlaubt, im Kriegsfall seine Tätigkeit kurzfristig zu unterbrechen.

Die Spieler der irakischen Nationalmannschaft hätten Verständnis dafür gezeigt, dass er nach Deutschland zu seiner Familie in Jena zurückkehre, sagte Stange der "taz" in Bagdad. Für jeden seiner Spieler habe er einen Brief vorbereitet, in dem es heißt, "Ich bete zu Gott, dass er euch und eure Familie schützt", sagte Stange.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×