Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2002

09:59 Uhr

Noch ausreichende liquide Mittel

Aktionäre entscheiden über Adori-Auflösung

Die Aktionäre der Adori AG werden in der Hauptversammlung am 26. Februar über die Auflösung der Gesellschaft abstimmen. Damit soll den Aktionären die Möglichkeit gegeben werden, über die Zukunft der Gesellschaft – neben der Auflösung käme ein Verkauf oder eine Fusion in Frage – mit zu entscheiden, erklärte Vorstand Martin Kagerer am Donnerstag auf Anfrage.

vwd REGENSBURG. Das ursprünglich als Entwickler von E-Commerce-Komplettlösungen an den Neuen Markt gegangene Unternehmen hat nach Angaben Kagerers seine Belegschaft auf mittlerweile ein Dutzend reduziert, um damit das Geschäft der firmeneigenen Adori-Shops aufrecht zu erhalten. Seinen Angaben zufolge verfügte das Unternehmen zum 31. Dezember über liuqide Mittel von 52,5 Mill. DM. Adori hatte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2000/01 (30. Juni) einen Jahresfehlbetrag von 12,574 Mill. DM und einen Umsatz von 8,087 Mill. DM erwirtschaftet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×