Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2003

11:10 Uhr

Noch kein Verdacht gegen das Unternehmen

Voruntersuchung bei Lion wegen möglicher Insidergeschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am Freitag bei den Aktien der Lion Bioscience

vwd FRANKFURT. Wie eine BaFin-Sprecherin am Freitag sagte, wird der Kursverlauf der vergangenen Tage routinemäßig nach Auffälligkeiten untersucht. Ein Abschluss der Voruntersuchung sei noch nicht absehbar. Ein Verdacht gegen das Unternehmen bestehe nicht, stellte sie klar. Sollte sich ein Verdacht auf einen möglichen Verstoß gegen das Insiderhandelverbot ergeben, werde in einem zweiten Schritt eine förmliche Insideruntersuchung eingeleitet.

Lion Bioscience hatte am Berichtstag mitgeteilt, einen Lizenzvertrag mit der Eli Lilly & Co, Indianapolis, zur weltweiten Implementierung der Software-Plattform SRS erhalten zu haben. Bereits am Vorabend haben die Titel des im Nemax-50 gelisteten des Bioinformatik-Unternehmens in den letzten Handelsminuten deutlich angezogen. Ferner hatte das Unternehmen am 13. Januar mitgeteilt, dass das Umsatzziel für das Gesamtjahr 2002/03 (31. März) erreicht werde. Auch hier war es bereits am Vorabend kurz vor Handelsschluss zu einem Kursanstieg gekommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×