Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2002

13:33 Uhr

Noch keine Influenza-Welle

Grippefälle in neun Bundesländern

Vor allem die Grippe vom Typ B habe sich in der vergangenen Woche ausgebreitet, sagte der Seuchen-Experte Helmut Uphoff von der Marburger Arbeitsgemeinschaft Influenza.

dpa MARBURG. In mindestens neun der 16 Bundesländer plagen sich die Deutschen inzwischen mit dem Grippe-Virus. Vor allem die Grippe vom Typ B habe sich in der vergangenen Woche ausgebreitet, sagte der Seuchen-Experte Helmut Uphoff von der Marburger Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) am Freitag. "Ob das der Anfang einer Grippewelle sein könnte, bleibt reine Spekulation - gerade bei dem schönen Frühlingswetter hat ein explosiver Anstieg der Influenza-Fälle keine große Chance."

Die Zahl der Erkrankten mit akuten Atemwegsinfekten sei allerdings etwa gleich geblieben. Nur Kinder hätten sich etwas häufiger infiziert. "Mit den Fällen liegen wir aber nur geringfügig über dem normalen Bereich." Bisher habe die Arbeitsgemeinschaft 19 Grippefälle nachgewiesen, dazu könnten aber noch Meldungen nach dem Infektionsschutzgesetz kommen. Das Grippe-Virus konzentriere sich im Moment besonders auf den Westen Deutschlands.

(Internet: Arbeitsgemeinschaft Influenza: http://www.dgk.de/agi)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×