Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

14:19 Uhr

ap HAMBURG. Der Kupferproduzent Norddeutsche Affinerie erwartet im Jahr 2001 ein steigendes Ergebnis, weil der Kapazitätsausbau schneller als geplant verwirklicht worden sei. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag bei der Vorlage der Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr 1999/2001 mit.

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2000/2001 wuchs der Umsatz durch eine Übernahme um 66 % auf 495 Mill. Euro (etwa 990 Mill. DM). Der Gewinn vor Steuern und Zinsen stieg um eine Mill. Euro auf zwölf Mill..

Nach Schätzung von Experten soll der Kupfermarkt in diesem Jahr um 600 000 Tonnen auf 16 Mill. wachsen. Die Norddeutsche Affinerie ist die größte Kupferhütte Europas und stellte im letzten Jahr mehr als 700 000 Tonnen her. Der Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr vor Steuern und Zinsen betrug 74 Mill. Euro, der Umsatz 1,9 Mrd. Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×