Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2001

14:16 Uhr

Handelsblatt

Nordkorea - 2001 entscheidend für angestrebte Wiedervereinigung

Für das Fernziel der Wiedervereinigung beider koreanischer Staaten, wird das Jahr 2001 als bedeutent von nordkoreanischen Politikern angesehen. Beide Staaten sollten bei den Bemühungen auf ausländische Hilfe verzichten.

Reuters SEOUL. Für Nordkorea hat das Jahr 2001 nach eigenen Angaben zentrale Bedeutung für die angestrebte Wiedervereinigung mit Südkorea. Der ehrenamtliche Vize-Präsident Pak Song Chol sagte am Freitag der amtlichen Nachrichtenagentur Yonhap, das Verhältnis beider koreanischer Staaten trete nach 50 Jahren der Konfrontation in eine "entscheidende Phase". Allerdings sollten die beiden Staaten bei den Bemühungen um eine Wiedervereinigung auf die Hilfe "ausländischer Kräfte" verzichten. In Südkorea sind rund 37 000 Soldaten der USA stationiert, die als wichtigster Verbündeter Südkoreas gelten.

Bei einem historischen Gipfeltreffen im Juni vergangenen Jahres hatten die Staatschefs von Nord und Süd eine Annäherung vereinbart und sich als Fernziel zu einer Wiedervereinigung bekannt. Auch Nordkoreas Vize-Präsident Yang Hyong Sop hatte auf einer Parteikundgebung am Mittwoch dazu aufgerufen, die Bemühungen um eine Aussöhnung mit dem Süden zu verdoppeln.

Südkoreas Präsident Kim Dae Jung hatte am Donnerstag einen zweiten Gipfel in diesem Jahr in Seoul angeregt. Vor seinem Besuch im Juni beim nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Il in Pjöngjang hatte es kaum Kontakte zwischen den beiden Ländern gegeben. Nord und Süd hatten nach dem Ende des dreijährigen Koreakrieges 1953 zwar einen Waffenstillstand vereinbart, aber nie Frieden geschlossen. Geschwächt durch Hungerkatastrophen und Misswirtschaft hatte die nordkoreanische Führung vor einiger Zeit begonnen, eine vorsichtige Öffnung des jahrzehntelang abgeschotteten Landes zu betreiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×