Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2001

21:14 Uhr

Handelsblatt

Nortel Networks: Umstrukturierung

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Der kanadische Netzwerkausrüster Nortel Networks plant im kommenden Jahr Umstrukturierungen in der Belegschaft. Laut Berichten der Global Mail beabsichtigt Nortel 5.200 seiner 86.000 Mitarbeiter zu entlassen. Gekündigt werden vor allem Mitarbeiter aus den langsam wachsenden und wenig rentablen Geschäftsbereichen wie der der Telefonanlagen. Der Unternehmenssprecher Andy Lark kommentierte den Vorgang als ganz normalen Geschäftsprozess in der Unternehmensentwicklung von Nortel Networks. Schließlich wurde Nortel jedes Jahr Mitarbeiter entlassen und wieder neue Mitarbeiter für die Wachstumssparten Glassfaser, Mobilfunk und E-Commerce einstellen.

Von Analystenseite wurde als Grund für die Entlassungen jedoch die geringen Gewinnmargen bei Nortel, die sehr knappe Produktkalkulation und die sinkende Bereitschaft auf Seiten der Telefongesellschaften neue Investitionen zu tätigen. Alex Anderson, Analyst bei Salamon Smith Barney, bezeichnete Nortels Entscheidung als Schritt in die richtige Richtung. In vielen Sparten müssten bei Nortel gespart werden und Nortel habe dies in der Vergangenheit schon oft gemeistert und die Zukunftstrends frühzeitig erkannt. Passend hierzu bestätigten die Analysten von Wells Fargo ihre Einstufung von Nortel als "strong buy" . Das Kursziel sehen sie bei 52 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×