Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2004

12:47 Uhr



Bundesgerichtshof
Notarhaftung


BGB § 839 Abs. 3; BNotO § 19 Abs. 1 Satz 3

Das Unterlassen des Gebrauchs eines Rechtmittels liegt nicht schon dann vor, wenn ein am Beurkundungsverfahren Beteiligter es (hier: vertreten durch einen Rechtsanwalt) sorgfaltswidrig unterlassen hat, Unzulänglichkeiten in dem ihm zugänglich gemachten Urkundenentwurf des Notars aufzudecken, durch deren Prüfung und Berichtigung weitere Mängel in der daraufhin beurkundeten vertraglichen Regelung, die dem Notar als Amtspflichtverletzung angelastet werden, hätten vermieden werden können.

BGH-Urteil vom 08.01.2004 - III ZR 39/03





Quelle: DER BETRIEB, 04.02.2004

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×