Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2002

09:48 Uhr

Der japanische Telefonkonzern NTT DoCoMo entwickelt eine spezielle PC-Karte, die aus Handcomputern (PDA) und Laptops mit Mikrofon und Lautsprecher vollwertige Mobiltelefone machen soll, berichtet Heise Online.

Das 4 cm mal 5 cm große Steckzubehör enthält neben den Sprachfunktionen einen großzügig bemessenen Speicher für persönliche Daten wie E-Mails oder Tonaufzeichnungen. Damit der mobile Mensch mit den Karten auch dann telefonieren kann, wenn er seinen Laptop nicht mit hat, baut NTT auch gleich Terminals, an denen man nach Einschub der Telefonkarte ein personalisiertes Kommunikationscenter zur Verfügung haben soll.

hsn

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×