Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2003

08:18 Uhr

Novemberzahlen

Bauhauptgewerbe mit deutlich weniger Aufträgen

Das deutsche Bauhauptgewerbe hat im November des vergangenen Jahres erneut weniger Aufträge als ein Jahr zuvor erhalten. Unter Berücksichtigung der Inflation sei die Nachfrage bei Bauunternehmen mit mindestens 20 Mitarbeitern um 9,5 % zurückgegangen, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit.

Reuters WIESBADEN. Im Hochbau habe sie die Baunachfrage um 15,7 %, im Tiefbau um 1,7 % verringert. Dabei seien in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus Ende November rund 873 000 Menschen beschäftigt gewesen. Das waren 75 000 oder 7,9 % weniger als ein Jahr zuvor. Der Gesamtumsatz belief sich im November auf 8,5 Mrd. ? und lag damit um acht Prozent unter dem des November 2001.

In den ersten elf Monaten des Jahres 2002 sanken die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe preisbereinigt um 6,2 % zum Vorjahreszeitraum. Der Gesamtumsatz lag mit 78,9 Mrd. ? um 5,6 % unter dem Niveau der ersten elf Monate des Jahres 2001.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×