Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2001

08:42 Uhr

Reuters FRANKFURT. Die NSE Software AG hat nach eigenen Angaben aufgrund des Wegfalls eines Großauftrages ihre Umsatzprognosen für das Geschäftsjahr 2001 nach unten korrigiert. Verhandlungen über einen neuen Großauftrag für eine Komplettlösung im Versicherungsbereich hätten im Endstadium nicht wie erwartet abgeschlossen werden können, begründete die am Neuen Markt notierte Gesellschaft am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung ihre Korrektur, ohne neue Planzahlen für 2001 zu nennen.

Am 13. November 2000 war NSE für das Jahr 2001 noch von einem Umsatz von 54,1 Mill. Euro und einem Auftragseingang von 45,3 Mill. Euro ausgegangen.

In der Mitteilung yam Dienstag hieß es zudem, um nachhaltig die wirtschaftliche Kurskorrektur einzuleiten, plane NSE ein tiefgreifendes Sanierungskonzept, das am 19. Februar 2001 vorgestellt werden solle.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×