Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2002

08:31 Uhr

Nur noch 77 Mannschaften in Salt Lake

Puerto Rico zieht Olympia-Team zurück

Für die zweiköpfige Mannschaft Puerto Ricos waren die Olympischen Winterspiele in Salt Lake City vorzeitig beendet. Bob-Pilot Michael Gonzales und sein Bremser Manuel Repollet bekamen von ihrem heimischen Nationalen Olympischen Komitee die Starterlaubnis entzogen, weil der gebürtige US-Amerikaner Gonzales nur 25 Monate Aufenthalt auf der Insel nachweisen konnte.

HB/sid SALT LAKE CITY. Dies hätte dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und dem Bob-Weltverband (FIBT) zwar genügt, Puerto Rico verlangt von seinen Athleten jedoch, dass sie mindestens drei Jahre im Land verbracht haben. NOK-Präsident Hector Cardona räumte ein, diesen Fakt bei Gonzales zu spät überprüft zu haben.

Durch den Rückzug verringert sich die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften in Salt Lake City wieder auf 77, nachdem Anfang vergangener Woche Costa Rica seinen Skilangläufer Arturo Kinch für den 10-km-Wettbewerb gemeldet hatte. Der bisherige Teilnehmerrekord bei Winterspielen stand bei 72 Teams bei den Spielen 1998 in Nagano.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×