Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2002

16:15 Uhr

Offene Fusionsfrage

Compaq dürfte Analystenprognosen übertreffen

Bei der Vorlage der Viertquartalszahlen von Compaq Computer im Laufe des Mittwoch stehen die Chancen gut, dass die Prognosen der Analysten übertroffen werden.

vwd HOUSTON. Die von First Call befragten Analysten gehen bei dem US-Computerhersteller von einem Quartalsverlust von 0,01 US-Dollar je Aktie aus. Dagegen hat Compaq im Januar ein positives Ergebnis angekündigt, da der Umsatz im vierten Quartal höher als erwartet ausgefallen sei.

Mit Erlösen von über acht Milliarden US-Dollar in diesem Zeitraum werde die ursprüngliche Prognose von 7,6 Milliarden bis 7,8 Milliarden US-Dollar übertoffen. Damit dürfte Compaq zum Vorquartal bei Umsatz und Gewinn zugelegt haben. Im dritten Quartal 2001 lag der operative Verlust von Compaq noch bei 0,07 US-Dollar und der Nettoverlust bei 0,29 US-Dollar je dilutierter Stammaktie. Es wurde ein Umsatz von 7,5 Mrd US-Dollar erreicht. Im Vorjahreszeitraum lag der Umsatz bei 11,5 Milliarden US-Dollar, während ein operativer Verlust von 0,30 US-Dollar und ein Nettoverlust von 0,39 US-Dollar je dilutierter Stammaktie verbucht wurden.

Nach Aussage von Analysten dürfte Compaq im vierten Quartal von der Umsatzentwicklung mit Personal Computern profitiert haben. In der Ferienzeit seien mehr PC an Verbraucher verkauft worden als erwartet. Negative Faktoren, die im Vorquartal das Ergebnis von Compaq belastet hätten, seien dagegen im vierten Quartal schwächer geworden. James Poyner, Analyst bei C.E. Unterberg, sagte jedoch, es bleibe die Frage, wie nachhaltig die Gewinnentwicklung von Compaq sein werde.

Fraglich bleibt nämlich, inwiefern die reinen Zahlen von Compaq den Markt überhaupt interessieren werden. Die Marktbeobachter erwarten vor allem Aussagen des PC-Herstellers zur Entwicklung des Marktes im Jahr 2002. So neigen die PC-Umsätze im ersten Quartal zumeist dazu, wieder schwächer zu werden. Und über allem schwebt auch am Mittwoch die Frage, wie lange sich Compaq noch als selbstständiger Teilnehmer am Markt wird behaupten können. Die Frage nach der Fusion mit der Hewlett-Packard Co, Palo Alto, wird mehr oder weniger deutlich die Präsentation der Zahlen dominieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×