Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2001

19:25 Uhr

rtr FRANKFURT. Die britische Beteiligungsgesellschaft Apax Partners & Co erwägt einem Zeitungsbericht zufolge die Übernahme des Gastronomiedienstleisters der Deutschen Bahn Mitropa. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zitierte am Freitag in einem Vorabbericht aus der Samstagausgabe den Apax-Vertreter Hinrich Stihl mit den Worten: "Wir stehen in Kontakt mit der Deutschen Bahn und arbeiten an einem Konzept, das die Mitropa aus der Verlustzone führt." Verhandlungen würden noch nicht geführt. Bahn-Chef Hartmut Mehdorn favorisiere eine "externe Lösung", heißt es in dem Bericht weiter. Die Zeitung zitierte zudem Bahn-Kreise mit den Worten, dass man sich in Kürze mit der Apax-Offerte beschäftigen werde.

Apax Partners ist eine international tätige Fondsgesellschaft. Zuletzt übernahm Apax die Bundesdruckerei für 2 Mrd. DM. Zudem ist Apax an weiteren deutschen Unternehmen beteiligt, darunter die privatisierte Autobahn-Servicegesellschaft Tank & Rast. Am Mittwoch hatte das "Handelsblatt" berichtet, dass die Servicegesellschaft der Deutschen Lufthansa als Interessent für die Bahn-Tochter Mitropa gilt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×