Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2004

20:30 Uhr

Olympia lässt grüßen

Dunkles, Leder und Fell dominieren Fashion Week

Kollektionen in Schwarz, Braun und Leder sowie allseits verwendete Pelz-Elemente haben am vorletzten Tag der Londoner Fashion Week dominiert. Höhepunkt waren am Mittwoch die Entwürfe von Sophia Kikisalki, die sich von der Antike inspirieren ließ.

Ein Model in einem Entwurf von Eley Kishimoto. Foto: dpa

Ein Model in einem Entwurf von Eley Kishimoto. Foto: dpa

HB LONDON. Höhepunkt des vorletzten Tages der London Fashion Week waren am Mittwoch die entfernt von der griechischen Antike inspirierten Kleider von Sophia Kokosalaki. Dieses Mal präsentierte die 31-jährige gebürtige Griechin eine ganze Kollektion in Schwarz, Braun- und Pudertönen. Wie immer verwendete sie Leder und Seidenjersey in ihren figurbetonten, kurzen Kleidern.

Mehrlagig drapierte Stoffe spielten eine ebenso große Rolle in ihrer Kollektion wie die allseits verwendeten Pelz-Elemente. Vor allem Fellwesten werden im kommenden Winter in Mode sein, glaubt man den Designern der London Fashion Week. Im Trend lag Kokosalaki mit Ponchos, dunklen, blickdichten Strümpfen und betont femininen Designs. Kokosalaki ist für die Kostümdesigns bei den Eröffnungs- und Abschlussfeiern der diesjährigen Olympischen Sommerspiele in Athen verantwortlich.

Ihrer Kollektion verwandt ist die des Londoner Modeveteranen Jasper Conran. Die Farben Schwarz und Braun spielten auch bei ihm eine Hauptrolle, ebenso wie die Vorliebe für Leder. Seine Models, die mit Lederpeitschen in der Hand über den Laufsteg marschierten, erschienen allerdings bei weitem martialischer als die Kokosalakis: Conrans Schnitte waren geradezu spartanisch-linear, verspielte Ideen fehlten.

Die aber lieferten Antoni & Alison und Eley Kishimoto in ihren Shows. Beide Designerteams sind vor allem für ihre Muster und Drucke bekannt. Anstelle der vorherrschenden dunklen Herbsttöne der meisten ihrer Kollegen verwendeten sie alle Farben der Palette und spielten mit grafischen Elementen, Fotoprints, aufgedruckten Tieren und Pflanzen. Antoni & Alison bürsteten die klassische Modenschau gegen den Strich. Sie spielten das überlaute Geräusch eines Chips essenden Mannes ein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×