Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2000

10:37 Uhr

dpa MÜNCHEN. Der am Neuen Markt notierte Software-Spezialist DataDesign hat nach eigener Einschätzung jetzt die Gewinnzone erreicht. Im ersten Halbjahr seien die Erlöse von 6,5 auf 11,6 Mill. DM geklettert, teilte die DataDesign AG (München) am Montag mit. Im Juni sei - früher als erwartet - ein operativer Gewinn von 0,9 Mill. DM erzielt worden.

In den ersten sechs Monaten stieg der operative Verlust noch einmal von 3,6 auf 4,8 Mill. DM. Im vergangenen Jahr, als die Erlöse bei 12,2 Mill. DM stagnierten, fiel insgesamt ein operativer Verlust von 13 Mill. DM (6,6 Mill. Euro) an. DataDesign führte die schlechte Entwicklung damals auf "fehlende Marketing- und Vertriebsstrukturen" sowie auf die ausbleibende Nachfrage im Zuge der Jahr-2000-Umstellung zurück.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×