Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2000

10:50 Uhr

adx BAD HOMBURG: Die Jobs & Adverts AG hat im zweiten Quartal Umsatz und Verlust deutlich erhöht. Wie die Internet-Stellenbörse am Dienstagabend in Bad Homburg mitteilte, stiegen die Netto-Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 273 % auf 7,1 Mill. Euro. Damit belief sich der Umsatz in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres auf 12,2 Mill. Euro, was einer Steigerung von 234 % gegenüber dem ersten Halbjahr 1999 entspricht. Der Fehlbetrag kletterte im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 1,2 Mill. Euro auf 8,4 Mill. Euro.

Mit dem Verlust von 3,3 Mill. Euro im ersten Quartal ergibt sich für das erste Halbjahr ein Fehlbetrag von 11,7 Mill. Euro gegenüber 1,5 Mill. Euro im ersten Halbjahr 1999. Das operative Ergebnis wurde vor allem durch intensive Anzeigenkampagnen zur Stärkung der Marke jobpilot beeinflusst. Im ersten Halbjahr 2000 investierte Jobs & Adverts in Europa alleine 13,9 Mill. Euro in das Marketing, im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der Seitenabrufe um 85 % von 13 auf rund 24 Millionen. "Das operative Ergebnis im zweiten Quartal war besser als unsere internen Vorgaben zu Beginn des Geschäftsjahres", sagte Finanzvorstand Rebecca Polley.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×