Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2016

22:57 Uhr

10 000 Dollar möglich

John Lennnos Haarsträhne wird versteigert

Ein deutscher Frisör durfte 1967 die wilden Locken von John Lennon bändigen. Der ließ sich seinen Pilzkopf für eine Filmrolle stutzen. Der Frisör hob sie auf und jetzt kommt eine Strähne unter den Hammer.

The Beatles mit John Lennon (zweiter von links) zu ihren Glanzzeiten. Da hatten sie alle noch lange Haare. dpa

Pilzköpfe

The Beatles mit John Lennon (zweiter von links) zu ihren Glanzzeiten. Da hatten sie alle noch lange Haare.

DallasFür seine Rolle in der schwarzen Komödie „Wie ich den Krieg gewann“ musste Beatles-Star John Lennon in den 60er Jahren zum Frisör - nun wird eine seiner Locken am 20. Februar auf einer Auktion in Dallas versteigert.

Das Auktionshaus Heritage teilte am Montag mit, für die rund zehn Zentimeter lange Strähne werde ein Erlös 10 000 Dollar (rund 8900 Euro) erwartet. Sie sei von einem deutschen Frisör aufgesammelt worden, der Lennons Haare vor dem Film gekürzt habe.

Eine Locke aus dem braunen Haar des 1980 ermordeten Beatles-Sängers John Lennon. Die zehn Zentimeter lange Locke soll bei einer Auktion in den USA versteigert werden. dpa

Haarlocke von John Lennon

Eine Locke aus dem braunen Haar des 1980 ermordeten Beatles-Sängers John Lennon. Die zehn Zentimeter lange Locke soll bei einer Auktion in den USA versteigert werden.

Der 1967 veröffentlichte Film verfolgt die Missgeschicke britischer Truppen im Zweiten Weltkrieg, die von einem unbeholfenen Kommandeur geführt werden.

Auf der Auktion sollen auch andere Gegenstände der Beatles unter den Hammer kommen, darunter eines Fotos, das von allen vier Bandmitgliedern signiert wurde. Darüber hinaus gibt es auch Erinnerungsstücke von Elvis Presley und Led Zeppelin zu ersteigern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×