Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.09.2012

20:42 Uhr

860.000 Besucher

Documenta schafft Rekord

Mit einem Besucherrekord ist die Kunstausstellung documenta in Kassel am Sonntag zu Ende gegangen. Rund 860.000 Menschen sahen die dortigen Werke, womit die documenta ihren Status als Weltkunstschau weiter festigte.

Besucher der diesjährigen Documenta schauen sich das Bild von Künstler Thomas Bayrle an. Reuters

Besucher der diesjährigen Documenta schauen sich das Bild von Künstler Thomas Bayrle an.

KasselNach genau 100 Tagen schloss die weltweit wichtigste Schau zeitgenössischer Kunst am Sonntagabend mit einer Performance auf dem Dach des Fridericianums ihre Pforten. Im Sommer 2007 hatten ungefähr 750.000 Menschen die 12. Ausgabe der Schau besucht, damals ebenfalls Rekord. Die documenta findet alle fünf Jahre in Kassel statt.

„documenta (13) war für die Besucher keine Tagesveranstaltung. Die Ausstellung hat für die Besucher vielmehr eine Form von lebender Kultur repräsentiert“, sagte die künstlerische Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev.

Documenta 2013: Alle sind begeistert

Documenta 2013

Alle sind begeistert

Auf der Documenta in diesem Jahr gab es viele stille Stars, den einen herausragenden Künstler gab es nicht. Für viele hat sich die Ausstellung gelohnt - ökonomisch, wie künstlerisch.

Auch sonst war die documenta ein Festival der Rekorde: Christov-Bakargiev schrieb fast 300 Namen auf die Teilnehmerliste, so viele wie nie zuvor. Mit gut 60 Ausstellungsorten in Kassel und an den Außenstandorten gab es auch mehr Schauräume als je zuvor.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×