Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2017

16:14 Uhr

Agentenfilm angekündigt

James Bond will return in... 2019

Wer Bond will, muss Geduld mitbringen: Im November 2019 wird das 25. Abenteuer des britischen Superspions auf die Leinwand kommen. Der Titel? Noch genauso unbekannt wie der Name des Hauptdarstellers.

Ob der Brite erneut in die Rolle des 007 schlüpft, ist noch unklar. AFP; Files; Francois Guillot

Daniel Craig

Ob der Brite erneut in die Rolle des 007 schlüpft, ist noch unklar.

LondonJames-Bond-Fans müssen noch mehr als zwei Jahre auf das neue Abenteuer des Geheimagenten warten. Der 25. Bond-Film soll am 8. November 2019, einem Freitag, in den US-amerikanischen Kinos starten. Das kündigten die Produktionsfirmen Metro-Goldwyn-Mayer und Eon Productions am Montag auf der offiziellen James-Bond-Internetseite an. In Großbritannien und dem Rest der Welt solle der Film „traditionell etwas früher starten“, hieß es in der knappen Erklärung. Unklar ist noch, wer bei dem Werk Regie führt - und vor allem, wer die Hauptrolle übernehmen wird. Das werde zu einem späteren Zeitpunkt verkündet, hieß es auf der Website.

Zuletzt hatte Daniel Craig viermal den Agenten gespielt, was bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen gut ankam. Dann aber sorgte der Brite selbst für Verwirrung, als er 2015 in einem Interview mit dem britischen Magazin „Time Out“ sagte, er könne sich nicht vorstellen, noch einen Bond-Film zu drehen.

Allerdings betonte er damals - kurz nach den mehrmonatigen und anstrengenden Dreharbeiten zu „Spectre“ - auch schon, er wolle zumindest ein, zwei Jahre nicht daran denken. Seitdem hält sich der 49-Jährige, der mit der Schauspielerin Rachel Weisz verheiratet ist, mit weiteren Aussagen zu seiner Zukunft als 007 zurück.

Es gab zwar immer wieder Spekulationen, ob Craig weitermacht oder wer sein Nachfolger werden könnte. So berichtete die „New York Times“ am Montag, Craigs Rückkehr stehe fest - berief sich allerdings auf zwei nicht genannte Insider. Craig kommentierte die neuesten Ankündigungen zunächst nicht.

Einige Details für den neuen „Bond“ stehen jedoch schon fest: Mit dem Drehbuch wurden erneut Neal Purvis und Robert Wade beauftragt, die unter anderem für die Bond-Abenteuer „Casino Royale“, „Ein Quantum Trost“, „Skyfall“ und zuletzt „Spectre“ verantwortlich waren. In allen vier Filmen spielte Craig die Hauptrolle.

Der letzte Bond „Spectre“ war in Deutschland am Donnerstag, 5. November 2015, angelaufen. In den USA startete er einen Tag später. In Großbritannien hatte er Kinostart am 26. Oktober 2015.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×