Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.10.2013

08:07 Uhr

Alte Kunst

Der Absatz läuft

VonBettina Beckert

Für das Münchner Auktionshaus Neumeister hat die Herbstsaison gut begonnen. Es stößt mit seiner Offerte Alter Kunst und Antiquitäten auf rege Nachfrage. Auch das Meissen-Angebot und eine Sondersession mit Architekturentwürfen kommen gut an.

Philips Wouwermans (1619-1668) Gemälde mit Reitern vor einem Marketenderzelt. (Ausschnitt) Neumeister, Christian Mitko

Philips Wouwermans (1619-1668) Gemälde mit Reitern vor einem Marketenderzelt. (Ausschnitt)

MünchenBei Neumeisters Auktion „Alte Kunst“ am 18. September 2013 fanden nicht nur die Gemälde, sondern auch Objekte aus allen Sparten guten Absatz. Das breit gefächerte Angebot lockte internationale Sammler, darunter auch viele neue Bieter in das Münchner Haus.

Der Höchstzuschlag im sehr gut besuchten Auktionssaal galt erwartungsgemäß dem Spitzenlos, einem Gemälde von Philips Wouwerman (1619-1668). Die Darstellung von Reitern vor einem Marketenderzelt erzielte ohne Aufgeld 80.000 Euro zugunsten eines süddeutschen Sammlers. Es blieb damit etwas unterhalb der Taxe von 90.000 bis 120.000 Euro. Interessant ist die lange Provenienzliste des Werks. Seine prominenteste Besitzerin war die ehemalige Kaiserin Eugénie von Frankreich (1826-1920).

Von einigen Bietern begehrt war ein Blumenstillleben des Wiener Malers Johann Baptist Drechsler, das auf 49.000 Euro zugunsten eines Saalbieters gegen das Telefon kam (25.000 bis 30.000 Euro). Die beiden Gemälde mit bierseligen Mönchen von Eduard Grützner wechselten ebenfalls zu guten Preisen die Besitzer und gingen in süddeutsche Privatsammlungen, darunter die „Zwei Mönche bei der Brotzeit im Klosterkeller“. Sie kamen auf 31.000 Euro (Taxe 17.000 bis 19.000). Das ruhige Landschaftsgemälde des polnischen Malers Stanislaw Zukowski geht für 22.000 Euro nach Moskau (8.000 bis 12.000).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×