Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.12.2013

09:38 Uhr

Art Basel Miami Beach

Hippe Kunst steht hoch im Kurs

VonBarbara Kutscher

Junge Sammler decken sich auf der Art Basel in Miami Beach mit verrückter Gegenwartskunst ein. Dafür geben sie bis zu 50.000 Dollar aus. Starke Verkäufe werden schon während der Eröffnung auch für teure Klassiker der Moderne und die begehrten Namen der zeitgenössischen Kunst gemeldet.

Werke von Pablo Picasso und Yves Klein an den Wänden der Koje von Helly Nahmad während der Art Basel Miami Beach. dpa

Werke von Pablo Picasso und Yves Klein an den Wänden der Koje von Helly Nahmad während der Art Basel Miami Beach.

Miami BeachWieder einmal reisten 258 Galerien aus 31 Ländern mit Kunst von der Moderne bis zur Gegenwart zur Art Basel in Miami Beach. Sie ist die wichtigste Messe auf dem amerikanischen Kontinent. Über 50 Prozent der Aussteller kommen aus Nord- und Südamerika; auch Europäer haben eine sehr starke Präsenz, und dank des neuen Ablegers in Hongkong gibt es ein wachsendes asiatisches Kontingent.

Betrachtungen auf dem Stand von Strüth Magers (Berlin London) auf der Art Basel Miami Beach 2013 Art Basel Miami Beach

Betrachtungen auf dem Stand von Strüth Magers (Berlin London) auf der Art Basel Miami Beach 2013

Die 12. Ausgabe schärfte weiter am Profil des „bevorzugten Winter-Treffs der internationalen Kunstwelt“ wie die Messe so schön formuliert. Dank milder Temperaturen, die auch im Dezember nicht unter 20 Grad fallen, können über 30 Großskulpturen und Installationen bekannter und weniger bekannter Künstler des Sektors „Public“ zum Thema „Social Animals“ im Freien vor dem Bass Museum of Art auf gestellt werden. Auch Filme werden projiziert. Als „Leinwand“ dient die Außenfassade von Frank Gehrys Konzerthalle New World Center.

Mobile Avantgarde-Architektur

Den 37 Ausstellern der kleinen Schwestermesse Design/Miami gelang in diesem Jahr ein beachtlicher Qualitätssprung. Für eine Satellitenausstellung unter freiem Himmel wurde mit Hilfe der Firma Louis Vuitton ein fast 80 Jahre alter Architektenentwurf von Charlotte Perriand verwirklicht. Um den Verkauf des kleinen Wochenendhauses „La Maison au bord de l’eau“, das noch bis zum 8. Dezember im Garten des Hotel Raleigh an Collins Avenue zu besichtigen ist, kümmert sich Sotheby’s. Er soll mindestens 2 Millionen Dollar bringen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×