Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2004

20:00 Uhr

Auch Nick Nolte hat abgesagt

Kidman und Law bleiben 54. Berlinale fern

Mit dem Hollywoodstreifen "Unterwegs nach Cold Mountain" mit Nicole Kidman haben die 54. Internationalen Filmfestspiele Berlin am Donnerstag eröffnet. Sowohl Kidman als auch Filmpartner Jude Law hatten ihre Teilnahme abgesagt.

Nicole Kidman bleibt weg.

Nicole Kidman bleibt weg.

HB BERLIN. Der Hollywoodfilm „Unterwegs nach Cold Mountain“ mit Nicole Kidman in der Hauptrolle hat am Donnerstagabend die 54. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet. Ein bisschen weniger glamourös als sonst ging es dabei auf dem roten Teppich vor dem Berlinale-Palast am Potsdamer Platz zu. Kidman hatte ihre Teilnahme an dem Festival ebenso abgesagt wie ihr Filmpartner Jude Law.

Wie der Produzent des Eröffnungsfilms, Harvey Weinstein, sagte, muss Kidman aus familiären Gründen in Australien bleiben. Law drehe gerade einen Film und man habe versucht, ihn „für einen Tag aus der Produktion herauszukaufen“. Das habe jedoch nicht geklappt. So musste vor allem Regisseur Anthony Minghella („Der englische Patient“) den Fans zuwinken. Kidman und Law spielen in dem Film nach einem Roman von Charles Frazier ein Liebespaar in den Wirren des amerikanischen Bürgerkriegs.

Kulturstaatsministerin Christina Weiss (parteilos) rief in ihrem Grußwort zur Eröffnung der Berlinale die Filmemacher dazu auf, sich auf „das Risiko einer eigensinnigen Geschichte“ einzulassen. Es sei schön, „wenn Filmemacher aus den Vereinigten Staaten und anderswo sich für Europa interessieren und dabei nicht nur den Markt vor Augen haben“.

Bis zum 15. Februar zeigt die Berlinale rund 400 Filme aus aller Welt, weitere 400 Werke stellt der kommerzielle European Film Market für Filmeinkäufer vor. Im offiziellen Wettbewerb um den Goldenen und die Silbernen Bären gehen 23 Filme ins Rennen. Stark vertreten sind dabei Filmemacher aus den USA mit insgesamt vier Beiträgen. Frankreich ist mit drei Filmen dabei, unter anderem mit den neuen Werken von Eric Rohmer und Patrice Leconte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×